KUZ

Eine Ära geht zu Ende: Das Kulturzentrum Mainz, kurz: KUZ,  schließt. Vorerst? Oder für immer?

Das KUZ macht dicht

„She´s a brick …. house“: Treffender könnte der 1977 geschriebene Song der Commodores nicht sein. Mehr als drei Jahrzehnte war das Mainzer Kulturzentrum die Mutter der Kultur- und Nachtleben-Szene. Wer Party in Mainz machen wollte – der landete früher oder später im KUZ.

Am 31.12.2015 Jahres findet die letzte Party in der Kult-Location statt. Denn die Halle, die 1963 an das Klinkergebäude angebaut wurde und damals der Industrielehrwerkstatt diente, muss saniert und aufwendig schallisoliert werden, um die Anwohner am Winterhafen besser vor Lärm zu schützen.

Die Bauarbeiten an der bekannten Diskothek, Event-Location und Kulturstätte werden voraussichtlich im Frühling 2016 beginnen und anderthalb Jahre dauern. Grund dafür ist außerdem die veraltete Bausubstanz: Die Säulen und Decken genügen nicht mehr den Brandschutzauflagen und es gibt Probleme mit der Statik im Obergeschoss.

Ist das KUZ damit tot? Nein. Zumindest nicht nach den jetzigen Planungen.

Gibt es ein neues KUZ?

Ein „Übergangs-KUZ“ soll es nicht geben. Stattdessen könnten einige Einzel-Events in anderen Locations stattfinden – das sei allerdings noch nicht ganz spruchreif. Nach der Sanierung soll das bekannte Kulturzentrum in Mainz dann wieder in das jetzige Gebäude ziehen.

Bis zur Schließung des jetzigen KUZ geben die Inhaber noch Vollgas. Bis zur Jahreswende gibt es in dem bekannten Nightlife-Gebäude noch jede Menge Events. Und seinen Abschluss feiert die legendäre Party-Lokalität mit einer großen Silvesterparty. Ein letztes Mal kann dann in gewohnter Manier getanzt, gefeiert und geflirtet werden, was das Zeug hält.

Tschööö mit ö!

Das neue Jahr beginnt und die Ära des seit vielen Jahrzehnten bekannten, beliebten und auch umstrittenen Kulturzentrum Mainz endet – für’s Erste! Wir sind gespannt auf die Veränderung und hoffen die Sanierung verläuft möglichst reibungslos.

Mach’s gut KUZ, bis bald!

Bilder: KUZ

Tagged with →  
Teilen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *